Pâte de Verre: Zwischen Wunderland und Realität
Pâte de Verre: Zwischen Wunderland und Realität
Pâte de Verre: Zwischen Wunderland und Realität
Pâte de Verre: Zwischen Wunderland und Realität

Pâte de Verre: Zwischen Wunderland und Realität

590 590 Besucher haben sich das angeschaut.

Glas bietet eine hervorragende Verbindung zwischen Wunderland und Realität. Es ist ein widersprüchliches Material, das zugleich groß und leicht, klein und schwer, stark und zerbrechlich sein kann. Unter der Verwendung der Pâte de Verre-Technik wollen wir mehrschichtige Glasobjekte schaffen, die diese Zerbrechlichkeit, Leichtigkeit und Stärke miteinander verbinden.

Dazu werden wir verschiedene Möglichkeiten erkunden, die einzelnen Schichten mit Hilfe von Säulen zu verbinden. Wir bauen Formen, bohren, sägen, füllen, brennen und säubern, und bauen so nach und nach wohl definierte Systeme auf, in denen Säulen den Boden stützen und weitere Böden und Decken die gesamte Struktur tragen. Die Seele, das Innerste, unserer mehrschichtigen Pâte de Verre-Objekte wird jedoch von ihrer Umgebung, unseren Emotionen oder persönlichen Erfahrungen getragen.

Kristiina Uslar schloss 2007 ihr Masterstudium an der Estnischen Kunstakademie ab, wo sie seither als Technikerin und Dozentin arbeitete. Heute ist sie assoziierte Professorin und Leiterin der dortigen Glasabteilung. Ihre Werke wurden in zahlreichen Ausstellungen in Europa, Japan und den USA gezeigt und befinden sich in öffentlichen Sammlungen wie dem Toyama Glass Art Museum, dem Glasmuseum Ebeltoft und dem Europäischen Museum für Modernes Glas in Coburg. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Pâte de Verre-Technik, deren zarte und zerbrechliche Materialität sie mit kühnen und klaren Formen mit industriellem Bezug untergräbt.

www.kristiinauslar.com

Weitere Infos:

  • Bitte mitbringen: Stifte und Skizzenbücher und, falls vorhanden, Schnitzwerkzeug aus Holz oder Metall.
  • Kurssprache(n): Englisch
  • Materialkosten: Grundmaterialien sind in der Kursgebühr enthalten. Je nach Verbrauch und Materialwünschen können jedoch zusätzliche Kosten anfallen.
  • Eine Unterkunft wird von den Teilnehmenden selbst organisiert. Frauenau verfügt über ein großes Angebot an Pensionen, Ferienwohnungen und Hotels.
  • In den beiden Akademiegebäuden stehen allen Teilnehmenden eine große, gut ausgestattete Küche zur Selbstversorgung zur Verfügung.

Weitere Infos zum Kurs

Bundesland / Region -

Kursgebühr - 1130 €

Plätze im Kurs - 10

Zielgruppe - Anfänger, Fortgeschrittene

Kursleiter*in - Kristiina Uslar

AGB des Veranstalters als PDF -

AGB_de_2023-1.pdf

AGB des Veranstalters als Link - https://www.bildwerkfrauenau.de/geschaumlftsbedingungen.html

 

Datum und Uhrzeit

25.05.2024 um 10:00 bis
01.06.2024 um 17:00
 

Ort

Einem Freund empfehlen

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner