Marianne von Werefkin und der Japonismus

Marianne von Werefkin und der Japonismus

52 52 Besucher haben sich das angeschaut.

Marianne von Werefkin (1860–1938) gehörte mit ihrem Lebensgefährten Alexej von Jawlensky und den Künstlerfreunden Gabriele Münter und Wassily Kandinsky zu den Hauptakteuren der klassischen Avantgarde. Sie und ihre Mitstreiter haben sich intensiv mit dem Japonismus beschäftigt, einer ästhetischen Strömung, die Mitte des 19. Jahrhunderts in Paris aufkam. Werefkin hatte in Petersburg studiert, ließ sich sodann in München, später in der Schweiz nieder. Ihr charakteristischer Malstil mischt romantischen Symbolismus mit expressionistischer Farbigkeit, wobei die Verbindung der Farben Blau-Grün vorherrscht.
Im Seminar beginnen wir mit Zeichnen, gefolgt von Aquarellskizzen und arbeiten uns zu eigenen Kompositionen in verschiedenen Techniken vor.

Preis inkl. 2x Vollpension
EZ 367 € / DZ 315 €
ohne Zimmer 249 €

Weitere Infos zum Kurs

Kursgebühr - 367 € im EZ inkl. 2x VP

Plätze im Kurs -

Zielgruppe -

Kursleiter - Ute Jung

AGB des Veranstalters als PDF -

AGB des Veranstalters als Link - https://www.schwabenakademie.de/agbs.html

 

Datum und Uhrzeit

10.02.2023 um 15:00 bis
12.02.2023 um 12:30

Einem Freund empfehlen

Über Schwabenakademie Irsee

Themen: Bildhauerei & Modellieren, Design & Kreativität, Druck & Radierung, Foto & Film & Video, Holzwerken & Handwerk, Malerei & Zeichnen, Musik & Gesang, Schreiben & Sprachen, Tanz & Theater, Textil & Nähen, Töpfern & Keramik Saison: ganzjährig Schwerpunkte: spartenübergreifende Sommerakademie Die Schwabenakademie hat ihren Sitz im ehemaligen Benediktinerkloster Irsee, einer mit großem Gespür für den Geist dieses Ortes restaurierten Gebäude- und Parkanlage. Irsee ist ein idyllischer, ruhiger Ort, umgeben von Wäldern, mit dem romantischen Oggenrieder Weiher ganz in der Nähe. Nur wenige Kilometer entfernt liegt die Stadt Kaufbeuren im Allgäu. Schon in seiner Blütezeit im 18. Jahrhundert war das Kloster Irsee ein Zentrum der Künste und Wissenschaften. Diesem Erbe weiß sich die Schwabenakademie verpflichtet. Zu ihren Anliegen gehört es, Bildung und Kunst einerseits, Wissenschaft und Forschung andererseits zu fördern. Die Schwabenakademie verfügt über mehrere Werkstatt- und Atelierräume, die ausgezeichnet ausgestattet sind und durch ihre Größe und Helligkeit optimales Arbeiten ermöglichen. Für die künstlerischen Kurse in den verschiedenen Disziplinen können wir überregional bekannte Künstlerinnen und Künstler verpflichten. Damit sorgen wir für ein besonders vielfältiges, anspruchsvolles Angebot. Besondere Höhepunkte im Kalender der Schwabenakademie sind der „Schwäbische Kunstsommer“ (www.kunstsommer.info) Anfang August und im Januar der Autorenworkshop Irseer Pegasus (www.irseer-pegasus.de). Zum Kunstsommer erwartet Irsee immer eine Gruppe von international renommierten Künstlern, die ca. 10 Meisterklassen jeweils parallel unterrichten. In der öffentlichen „Kunst-Sommernacht“ präsentieren die Klassen und ihre Meister das, was sie in einer Woche gemeinsamen Arbeitens geschaffen haben. Kontakt: D-87660 Irsee, Klosterring 4; Tel.: 08341 906-661; Fax.: 08341 906-669; E-Mail: ; Homepage: www.schwabenakademie.de

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner