Keramik und heißes Glas: (Ge)Form(te) Erzählungen
Keramik und heißes Glas: (Ge)Form(te) Erzählungen
Keramik und heißes Glas: (Ge)Form(te) Erzählungen

Keramik und heißes Glas: (Ge)Form(te) Erzählungen

220 220 Besucher haben sich das angeschaut.

Im Zentrum steht das Formenmachen für den Keramikguss und für geblasene Glasobjekte. Das Modellieren und Abformen ist unser Medium par excellence, um Spuren und Abdrücken zu folgen und einen Werkstoff in den anderen zu übersetzen. Wir experimentieren mit Formen aus frischem Ton und schaffen Glasobjekte, die die Erinnerung an ihren Herstellungsprozess in sich tragen. Wir fertigen Gipsformen aus mitgebrachten Gegenständen, die wir transformieren und mit neuen Bedeutungen versehen.

Themen von Gestaltung und Transformation, Prozess und Übertragung, dem Material und seinen Eigenschaften beschäftigen und ebenso wie das Erinnern und Erzählen. Denn was, schlussendlich, wollen uns die Objekte um uns herum sagen? Wie können wir dem Wert zumessen, was banal, abseitig oder unbedeutend scheint?

In diesem Rahmen bringen wir die Transparenz fließenden Glases mit der Körperhaftigkeit und den Texturen hoch- und niedrigbrennenden Tons zusammen. Damit öffnet sich eine breite Palette experimenteller und expressiver Möglichkeiten in Keramik, Glas und Mixed Media; verschiedene Formprozesse, Techniken der Oberflächenbearbeitung, von Engobenguss, Glasmacherei, Nachbearbeitung und Montage stehen zur Verfügung.

Caroline Andrin studierte an der Hochschule für Angewandte Kunst in Genf, wo sie 1995 ihr Diplom als Keramikerin und Designerin erhielt. Seit 2006 unterrichtet sie als Leiterin der Keramikabteilung an der École nationale supérieure des Arts visuels de La Cambre (ENSAV) in Brüssel. Mit ihren Arbeiten, für die sie vielfach mit Preisen ausgezeichnet wurde, ist Caroline Andrin umfassend in Ausstellungen und öffentlichen Sammlungen vertreten.

www.carolineandrin.com, @carolineandrin

Weitere Infos:

  • Bitte mitbringen: Kleine persönliche Objekte als Ausgangspunkt, geeignete Arbeitskleidung und, soweit vorhanden, Modellierwerkzeuge.
  • Kurssprache(n): Englisch, Französisch
  • Materialkosten: Grundlegende Materialien sind in der Kursgebühr enthalten. Je nach Verbrauch oder bei Farbwünschen können jedoch zusätzliche Materialkosten anfallen.
  • Eine Unterkunft wird von den Teilnehmenden selbst organisiert. Frauenau verfügt über ein großes Angebot an Pensionen, Ferienwohnungen und Hotels.
  • In den beiden Akademiegebäuden stehen allen Teilnehmenden eine große, gut ausgestattete Küche zur Selbstversorgung zur Verfügung.

Weitere Infos zum Kurs

Bundesland / Region -

Kursgebühr - 2065 €

Plätze im Kurs - 14

Zielgruppe - Anfänger, Fortgeschrittene

Kursleiter*in - Caroline Andrin

AGB des Veranstalters als PDF -

AGB_de_2023.pdf

AGB des Veranstalters als Link - https://www.bildwerkfrauenau.de/geschaumlftsbedingungen.html

 

Datum und Uhrzeit

31.07.2024 um 10:00 bis
16.08.2024 um 17:00
 

Ort

Einem Freund empfehlen

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner