StagePack-Sommerakademie GESANG,SCHAUSPIEL, UKULELE, TANZ
StagePack-Sommerakademie GESANG,SCHAUSPIEL, UKULELE, TANZ
StagePack-Sommerakademie GESANG,SCHAUSPIEL, UKULELE, TANZ
StagePack-Sommerakademie GESANG,SCHAUSPIEL, UKULELE, TANZ
StagePack-Sommerakademie GESANG,SCHAUSPIEL, UKULELE, TANZ
StagePack-Sommerakademie GESANG,SCHAUSPIEL, UKULELE, TANZ
StagePack-Sommerakademie GESANG,SCHAUSPIEL, UKULELE, TANZ
StagePack-Sommerakademie GESANG,SCHAUSPIEL, UKULELE, TANZ
StagePack-Sommerakademie GESANG,SCHAUSPIEL, UKULELE, TANZ
StagePack-Sommerakademie GESANG,SCHAUSPIEL, UKULELE, TANZ

StagePack-Sommerakademie GESANG,SCHAUSPIEL, UKULELE, TANZ

704 704 Besucher haben sich das angeschaut.

https://www.stagepack-buehnentraining.de StagePack-Sommerakademie, 25.06.-02.07.2023, Ukulele spielen, sich in Gesang oder Schauspiel ausprobieren, aus einem Lied eine Szene machen, sich selbst bewusster werden…dazu gutes Essen, eine grüne weitläufige Umgebung, nette Menschen und viel Spaß… 5 Dozenten die jede/jeden motivieren und unterstützen und dort abholen wo er/sie gerade steht. Außerdem das leben, was sie unterrichten. Geeignet für absolute Anfänger als auch für Fortgeschrittene – kleine Gruppengrößen – Wechsel von Einzel/Gruppenunterricht Sie entscheiden sich für eine Sparte und können (müssen aber nicht) in allen anderen Sparten mitmachen und profitieren. Gutes Essen, eine weitläufige grüne Umgebung, schöne große Räume und die Arbeit mit insgesamt 5 motivierenden Dozenten. Ist das was für mich? Gleich nett beraten lassen von Claudia Schill  www.stagepack-buehnentraining.de Ausdrücklich sind ANFÄNGER und Fortgeschrittene Teilnehmer*innen willkommen. Durch den Wechsel von Einzel- und Gruppenunterricht, kann jeder und jede da abgeholt werden wo sie/er gerade steht.

Kursgebühr beinhaltet:

Leistungen: Sommerakademie: Das Teilnahmeentgelt umfasst die Teilnahme am gewählten Workshop (kleine Gruppen mit max. 9 Teilnehmer*innen, Ukulele max. 12 Teilnehmer*innen) mit „Schnuppermöglichkeit“ in den anderen Kursen. An allen Gruppentrainings der anderen Sparten darf teil genommen werden und jederzeit überall hospitiert werden. Haus: Sieben Übernachtungen in der gewählten Zimmerkategorie, Vollpension (Begrüßungssekt, Abendessen am Anreisetag, täglich drei Mahlzeiten, Nachmittags noch Kaffee/Tee und Kuchen, Frühstück am Abreisetag). Enthalten sind ebenfalls Wasser und Tee während der Mahlzeiten. Weitere Getränke und kleine Snacks außerhalb der Mahlzeiten können gegen geringes Entgelt erworben werden. Unterbringung in zwei großzügigen Atrium-häusern mit Innenhof, der in den Abendstunden zum gemütlichen Beisammensein einlädt. Die Zimmer sind einfach, die Unterrichtsräume sehr großzügig und groß und das Gelände der Bildungsstätte weitläufig und grün. Es gibt viel Platz, Spazierwege, einen Weiher, einen Sportplatz. Fahrräder können im Haus gemietet werden und auch die Sauna für „kleines Geld“.

Über die Dozenten:

Elisabeth Pfeiffer/UKULELE

Elisabeth Pfeiffer studierte klassische Gitarre in Appleton, WI, USA und an der Hochschule für Musik, Würzburg. Seit 2013 beschäftigt sie sich mit der Ukulele und mittlerweile sind drei Lehrbücher ihrer Buchreihe „Pop- und Rock-Ukulele“ erschienen, in denen sie verschiedene Schlag- und Zupftechniken, sowie Griffbrettkonzepte vermittelt. Seit 2020 sind verschiedene Repertoirebücher für Ukulele, unter anderem Transkriptionen von Renaissancegitarrenliteratur, sowie verschiedene Sammlungen eigener Etüden für Ukulele erschienen. Auf der Bühne spielt sie eigene Solo-Arrangements beliebter Lieder aus Pop, Rock und Jazz, Renaissancemusik, sowie Neue Musik. Sie erweitert das Repertoire der Ukulele durch eigene Werke und Kompositionsaufträge.

Elisabeth arbeitet derzeit an ihrer Dissertation an der University of Surrey, England.

Seit dem Wintersemester 2023 hat sie einen Lehrauftrag für “Fachdidaktik Ukulele” an der ZHdK – Zürcher Hochschule der Künste. https://elisabethpfeiffer.de Gerd Weigel (Sparte Schauspiel /Comedy…ist Schauspieler & Regisseur, kommt gebürtig aus Karlsruhe und lebt in Südtirol) Catharina Gadelha – Tanz Catharina ist in Brasilien geboren und aufgewachsen. In Europa wandelte sich ihr Tanzstil vom Klassischen über denzeitgenössischen Tanz hin zum Tanz-theater. Ihr Weg führt zur Sporthochschule Köln zum Elementaren Tanz bei Graziella Padilla (1990 – 1192) und den Fachbereich Spiel, Musik und Tanz/Bewegungstheater (1992 – 1994), bei Anne Tiedt und Prof. Wolfgang Tiedt. Ihr Tanzpädagogikstudium (1994 – 1996) absolviert sie u. A. bei Gisela Peters-Rohse in der Musikhochschule Köln. Seitdem arbeitet sie als Tanzpädagogin und Choreographin sowohl mit Kindern als auch mit Erwachsenen. Seit über 10 Jahren ist sie als Tanzpädagogin im Klassischen Ballett und Moderner Tanz tätig. Sie entwickelt ein eigenes Konzept vom Tanzunterricht für Kinder und Jugendliche (Tanz-Technik, Improvisation und Komposition) in der Gymnasialen Ballettausbildung der Rheinischen Musikschule Köln, wo sie über 10 Jahre tätig war. Seit 2003 Entwicklung und Durchführung von Tanzpädagogischen-Fortbildungen für Tanz- und Theaterschaffende in Deutschland und dem Ausland. Seit 2008 hat sie ein Lehrauftrag für Tanztraining, Methoden und Choreographieren in der Sporthochschule Köln, Institut für Tanz- und Bewegungskultur. Dort ist sie seit 2010 als Dozentin in den Master-Studiengang Tanzkultur V.I.E.W. tätig. Als Choreographin hat sie in Ihrem eigenen Repertoire sowohl Solo- als auch Gruppenchoreographien. Sie gehen unter die Haut, sind kompromisslos, direkt und voller Sinnlichkeit und Emotionalität. Seit 2008 choreographiert sie auch für SchauspielerInnen, sowohl in Stadttheatern wie für freie Theatergruppen. Seit 2011 hat sie die Künstlerische Leitung von „Dansons“ – Kölner Werkstatt für Bühnentanz. Christoph Eisenburger studierte von 1985-1991 Klavier an der Musikhochschule Aachen und ist seitdem als freiberuflicher Pianist und Keyboarder in diversen Formationen bzw. Orchestern im Bereich Theater und Musical tätig. Nach einem ersten Engagement beim Bochumer “Starlight Express” folgten zahlreiche Produktionen an Theatern und Opernhäusern. Von 2001 bis 2008 saß er für die Stage Entertainment GmbH im Essener Colosseum am ersten Keyboard. Daneben ist er seit rund 25 Jahren musikalischer Leiter am Dasda-Theater (Aachen), wo er neben Musikrevuen und Duoabenden auch für die Komposition von Bühnenmusiken und Liedern für das Kindertheater zuständig ist (www.dasda.de). Ein wichtiges Standbein ist für ihn schon immer die Klavierbegleitung gewesen, sei es im Zusammenhang mit Musicalproduktionen, Vorspielabenden von Gesangsklassen oder die Arbeit mit professionellen Kollegen wie Claudia Schill oder Claus Dam. Claudia Schill Dozentin für Gesang/Initiatorin und Organisation StagePack-Bühnentraining Claudia Schill arbeitet seit 1997 als Gesangspädagogin mit Anfängern sowie mit Profis. Dabei ist es ihre Leidenschaft stil- und spartenübergreifend zu arbeiten und beim Finden des eigenen authentischen Stimmklangs die Unterschiede in der Gesangstechnik z.B. bei Pop, Klassik, Musical und Chanson herauszuarbeiten – verbunden mit einer energetischen Körperarbeit. Sie war Chef-Vocalcoach der Sendung „Die deutsche Stimme“ (ZDF), Coach der SWR3-Band und der Kölsch-Rockband „De Immis“, arbeitet als Stimmbildnerin mit Chören, betreut Studio-Produktionen, ist Dozentin bei Schauspiel-Training.de/Köln und musica-viva/Italien. Die Freiburgerin studierte Gesang an der Folkwang Hochschule Essen (heute Folkwang Universität der Künste) und bildete sich auch danach in Schauspiel, Tanz u. Gesang weiter. Auch als Sängerin arbeitet sie möglichst vielseitig. Sie war Hauptdarstellerin verschiedener Musical- und Revue-Produktionen u.a. EVITA Musicaltheater Bremen, MELISSA Musicaltheater Winterthur, ELISABETH in der deutschsprachigen Erstaufführung von BIS ZUM SCHEITERHAUFEN Pratteln, SAGA TENEBRA Kreuzlingen, FÜR EINE NACHT VOLLER SELIGKEIT/Peter-Kreuder-Revue und BONJOUR KATHRIN eine Hommage an Caterina Valente. Zudem regelmäßige Zusammenarbeit mit Bands u. Salonorchestern, eigene Solo-Shows und Gala-Programme mit denen sie u.a. auf den großen Luxus-Kreuzfahrtschiffen zu Gast ist, Interpretin von Flamenco- und Fadomelodien (u.a. im portugiesischen Fernsehen/ Tournee Spanien u. Portugal). Als Mezzosopranistin sang sie die großen Oratorien- und Opern-Partien ihres Fachs, ergänzt durch Liederabende mit Klavier/Gitarre. Außerdem referiert sie zum Thema „der Ton macht die Person“.

Weitere Infos zum Kurs

Bundesland / Region -

Kursgebühr - € 1030 (incl. Übernachtung/Vollverpflegung/Kurs mit insg. 5 Dozenten)

Plätze im Kurs - 9 pro Sparte

Zielgruppe - Anfänger bis Fortgeschrittene

Kursleiter*in - Claudia Schill (Gesang); Hans Kieseier (Schauspiel/Comedy); Martin Walter (Ukulele), Christoph Eisenburger (Klavier/Korrepetition), zusätzlich Catharina Gadelha (Tanz)

AGB des Veranstalters als PDF -

AGB des Veranstalters als Link - https://www.stagepack-buehnentraining.de/agb/

 

Datum und Uhrzeit

21.07.2024 um 17:00 bis
28.07.2024 um 10:00
 

Anmeldeschluss

24.06.2024
 
Video anschauen
 

Einem Freund empfehlen

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner