Nonverbales Theater – Internationale Sommerakademie für Theater, Graz, Österreich

Nonverbales Theater – Internationale Sommerakademie für Theater, Graz, Österreich

90 90 Besucher haben sich das angeschaut.

Kursleitung: Anke Gerber

Theater, klar.  Aber warum nonverbal?

Erstens, weil sich hier das Fundament, die Basis für alles Sprechtheater abspielt. Man bringt den Körper ja mit auf die Bühne, ob man nun redet oder nicht.
Zweitens, weil der bewusste Verzicht auf die Sprache einen neuen Blickwinkel eröffnet, einen frischen Wind pustet über die vielleicht verstaubten Bretter, die die Welt bedeuten.
Wir stehen neuen Problemen gegenüber, die neue Lösungen erfordern, was zu neuen Inhalten führt.
Man muss sich da keinen Illusionen hingeben: die Lösung für das dramaturgische Problem formt den Inhalt mindestens ebenso, wie der Inhalt die dramaturgischen Fragen formt.
Grade durch das Nicht-Aussprechen können unsere Szenen tanzen zwischen Komik, Poesie und klarem Blick.

Wir schnuppern herum, in den klassischen „stummen“ Disziplinen (Pantomime, Clownerie, Objekt & Bildertheater, Tanz), probieren, vergleichen.

Wir fragen uns:

Was sind die Besonderheiten visueller Dramaturgie?
Welche Themen eignen sich besonders für das nonverbale Theater?
Was muten wir den Zuschauern zu, wenn wir auf Worte (weitgehend) verzichten? Und inwiefern können wir mit Bildern unsere Zuschauer sogar schneller und besser erreichen als mit Worten?

Und dann ganz praktisch:

Wie lenkt man den Blick des Publikums?
Wie choreographiert man? Wie funktionieren Rhythmus, Pausen, Spannungsbögen nonverbal?
Zuguterletzt: Wie baut man gute, eindrucksvolle Bilder für die Bühne?

Dieser Kurs richtet sich an Theatermenschen die selbst produzieren wollen; Darstellerinnen, die zugleich (und für sich selbst) Regisseur, Autorin und Dramaturg sind.

Und an alle Leute, die das Thema einfach spannend finden 🙂

Wir entwickeln selbst Szenen zu den verschiedenen Facetten des nonverbalen Theaters – teils lassen wir sie aus der Improvisation entstehen, teils orientieren wir uns an erprobten Szenenvorlagen – und machen uns selbst unsere Beispiele für die Analyse. Ob die Resultate „vorführbar“ sind, spielt keine Rolle. Wir machen Übungsstücke, wir wollen daran und daraus lernen.

Bringt bitte bequeme Kleidung und Hallenschuhe mit 🙂

Weitere Infos zum Kurs

Kursgebühr - Preis gestaffelt nach Anmeldungsdatum; € 210.- bis 31.3.2023, € 230.- 1.4. bis 31.5.2023, € 250.- ab 1.6.2023

Plätze im Kurs -

Zielgruppe - Anfänger & Fortgeschrittene

Kursleiter - Anke Gerber

AGB des Veranstalters als PDF -

AGB des Veranstalters als Link -

Um dich für diese Veranstaltung zu registrieren, besuche den folgenden Link: http://www.somak.at →

 

Datum und Uhrzeit

07.08.2023 bis
11.08.2023
 
Watch video
 

Einem Freund empfehlen

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner